Login Passwort 
 
Registrieren Passwort vergessen?
Facebook
jobs
bewertungen
4sicherung
forum
strich
strich
ForumForum >> Forum Erfahrungsaustausch >> Vertragsverstoß ... wie dagegen vorgehen??
 

Vertragsverstoß ... wie dagegen vorgehen??
von bennib am 13.10.2014 um 20:29 Uhr

Hallo alle miteinander, ich habe folgendes Problem: gegensätzlich des von mir unterschriebenen Vertrages wurde ich die letzten Tage an einem anderen Ort eingesetzt, der gut 1 h pro Strecke von mir entfernt ist. Der eigentliche Einsatzort war quasi vor meiner Haustür. Ebenfalls gab es am zweiten Einsatzort weniger Besucher, was mich in die Problematik brachte, den Sollwert nicht zu schaffen. Nun wurde heute der Vertrag von Seiten der Agentur storniert. Mir selber liegt nur der Einzelvertrag zu dem Auftrag und kein Rahmenvertrag vor. In dem EA sind nur Zuverlässigkeit, Kleidung, Verpflegung und Zahlungsziel neben Ort, Zeit und Datum geregelt. Die Sache mit der Änderung des Einsatzortes (wobei dieser fest im Vertrag verankert war) sowie des Solls war in keinster Weise hinterlegt und wurde auch zu keinem Zeitpunkt bis zum Tag der Schulung (erster offizieller Einsatztag) von Seiten der Agentur kommuniziert. Soll ich das Thema einfach abhaken oder kann ich dagegen noch Ansprüche erheben? Das Storno kam im übrigen neben dem nicht erreichen des Solls auch durch meine Beschwerden in Punkto Kommunikation und Betreuung vor Ort zustande. Danke für eure Hilfe. MfG bennib

User bennib


Re: Vertragsverstoß ... wie dagegen vorgehen??
von Jupiter am 18.10.2014 um 11:22 Uhr

Ansprüche hast Du meines Erachtens auf die Erstattung der Fahrtkosten für die Fahrt zum weiter entfernt liegenden Einsatzort. Hoffentlich hast du das vorher geklärt. Trotzdem kannst du das berechnen (Verweis in der Rechnung auf Telefonat am... mit.. Herr/Frau...), denn du bist ja selbständig. Wenn bezüglich eines Sollwertes nichts im Einzelauftrag vermerkt war, kann die Agentur dir nichts abziehen. Ausserdem kannst du nichts dafür, wenn wenig Besucher da sind. Es geht aus deinem Text nicht hervor, was du nun eigentlich verloren hast, sind es einige Nachfolgeaufträge? Auf jeden Fall hast du Anspruch auf volle Erstattung dieses Tages inklusive Fahrtkosten es sei denn, du hast nachweislich schlecht gearbeitet. Das muß sie aber erst mal beweisen. Notfalls hast du ja Zeugen wie z.B. den Marktleiter. Auf jeden Fall ist hier der Wurm drin und ich würde die Sache beenden, denn das kostet nur unnötige Kraft. Such dir was Besseres!

User Jupiter



Forum >> Erfahrungsaustausch >> Vertragsverstoß ... wie dagegen vorgehen??
 
4promo     4promojob